Die Sprache des guten Geschmacks

Die Küchensprache unterliegt Trends. Da die französische Küche seit Caterina de Medici im 16. Jahrhundert als führend galt, waren die Speisekarten lange Zeit in Französisch verfasst. Heute wird in der Küchensprache auf bestimmte Worte Wert gelegt, die das Essen als besonderes Erlebnis erscheinen lassen. So finden wir auf unseren Tellern Schäume und Crèmes, Essenzen, Reduktionen, Mousse, Sorbet, Millefeuilletürmchen, und die Vinaigrette.

Published in: on 22. März 2010 at 08:37  Comments (1)